WEG

Mein WEG

Josef Exeler

Mein Name ist Josef Exeler.
Dem AIKIDO begegnete ich in meinem zehnten Lebensjahr.

Seit dieser Zeit ist AIKIDO mein WEG.

Je länger ich AIKIDO trainiere und lehre, desto mehr begeistert mich diese WEG-Kunst.
Anfangs zogen mich die runden und einfach anmutenden Bewegungen an. Später traten dann Themen wie Kontakt, oder die Auflösung von Gegensätzen in den Vordergrund.

Auch als ich über Jahre hinweg, oft täglich AIKIDO trainiert habe, wurde das Üben für mich nicht langweilig. Ganz im Gegenteil, selbst heute, nach vielen Jahren des Übens, bleibt AIKIDO noch immer interessant und ich entdecke immer wieder Neues.

Den Grundstein dieser Begeisterung für das AIKIDO, haben meine Lehrer gelegt.

Meine Lehrer

Schon früh traf ich auf Asai Katsuaki SENSEI. Beeindruckt von seinem AIKIDO begann ich, so oft es mir möglich war, ihm zu folgen und von ihm zu lernen.
Später begegnete ich seinem Freund Noro Masamichi SENSEI. Er lebte und unterrichtete in Frankreich. Seine Bewegungen und sein forschender Geist haben mich sehr berührt.

Asai und Noro SENSEI, beide Schüler von Morehei Ueshiba, haben tiefe Spuren in mir hinterlassen.
Dass ich auch noch von vielen weiteren Lehrern lernen darf, gibt mir immer wieder Inspiration, neue Impulse und tiefere Einsichten.

Bis heute folge ich Asai SENSEI. Er verlieh mir den 5. DAN im AIKIDO.

Lehren

Schon als Jugendlicher habe ich in meiner Heimatstadt Rheine begonnen AIKIDO zu unterrichten. Als ich nach Münster und später nach Bielefeld zog, durfte ich auch dort AIKIDO lehren.

Gerne und mit großer Begeisterung gebe ich das, was ich bisher lernen durfte, an meine Schüler weiter. Im Unterrichten versuche ich einen Raum für persönliche Entwicklung zu öffnen. Diese individuellen Entwicklungsprozesse zu begleiten, habe ich mir zur Aufgabe gemacht.

In Bielefeld leite ich mittlerweile meine AIKIDO-Schule, das AIKIDO-JO. Hier freue ich mich darauf, Menschen zu inspirieren und auf ihrem WEG zu begleiten.

Der WEG des AIKIDO-JO

Die Geschichte des AIKIDO-JO begann im März 2005. Zu der Zeit gründete ich eine freie AIKIDO-Gruppe in Bielefeld.

Michael Jonas stellte uns einen Raum in der Oelmühlenstraße. Am Anfang war der Boden, auf dem wir übten, hart, aber er gab uns einen sicheren Stand und viele Gelegenheiten, unsere Körper rund und weich zu bewegen.

Nach gut einem Jahr kamen die ersten Matten. Es folgten der erste Kurs für Kinder, das erste Einsteigertraining und der erste Workshop. Das Angebot wurde gut angenommen und die Gruppe wuchs stetig.

Im November 2007 sind wir in den Gymnastikraum der proWerk-Werkstätten am Quellenhofweg 27 umgezogen. Aus der freien AIKIDO-Gruppe sollte eine AIKIDO-Schule werden.

Am 1. Mai 2008 fand die offizielle Eröffnung des
AIKIDO-JO - Schule für AIKIDO und ganzheitliche Bewegung statt.

Das AIKIDO-JO ist Mitglied im Aikikai Deutschland e.V.

Dank

Von Herzen danke ich meinen Lehrern, für alles, was ich von und mit ihnen lernen durfte - zunehmend erkenne ich die Verantwortung, die in darin liegt.

Ebenso bin ich zutiefst dankbar für das Vertrauen der Menschen, die von mir lernen und deren Entwicklung ich begleiten darf.